Triton-Blog


Donnerstag, 23 Februar, 2017

Setting up a hand plane with Matt Cremona and April Wilkerson


Einen fein eingestellten Handhobel zu benutzen ist eine wahre Freude: Da ist dieses leise Zischen, wenn der Hobel über das Holz gleitet und hauchdünne Hobelspäne auf den Boden rieseln.
Ein falsch eingestellter Hobel oder ein stumpfes Hobelmesser hingegen führen zu Frust, ratternden Hobeleisen und beschädigten Werkstücken. Ganz gleich, ob Sie einen nigelnagelneuen Hobel Ihr Eigen nennen können oder ein älteres Modell wiederbeleben möchten, müssen Sie den Hobel vor Gebrauch richtig einstellen. 

In diesem Triton-Film zeigen unsere Markenchampions Matt Cremona und April Wilkerson, wie man einen Handhobel einrichtet und feineinstellt.


Donnerstag, 16 Februar, 2017

Schärfwerkzeuge mit Matt Cremona



Bei der Holzverarbeitung sollten unbedingt immer richtig scharfe Werkzeuge verwendet werden. Dann fallen die Ergebnisse besser aus, die Arbeit geht leichter von der Hand und macht mehr Spaß und die Sicherheit ist auch erhöht, weil man automatisch weniger Druck anwendet und man mit scharfen Klingen mehr Kontrolle hat – für die meisten unserer Leser dürfte dies allerdings keine große Überraschung sein.

Wie aber erhält man wirklich gute, scharfe Werkzeugklingen? Es gibt ganze Bücher nur zu diesem Thema und Menschen bestreiten ihren Lebensunterhalt mit Vorführungen zu Schärftechniken und dem Verkauf von diversen Schleifführungen und -werkzeugen auf Fachmessen.

Eigentlich ist der Vorgang relativ einfach und bei den verwendeten Werkzeugen kommt es vor allem auf persönliche Vorlieben und den Geldbeutel an. In diesem Triton-Film zeigen unsere Markenchampions Matt Cremona und April Wilkerson die Grundlagen zum Schärfen eines Meißels und wie sich diese auf viele andere Werkzeuge übertragen lassen. Sehen Sie sich auch Matts Toptipp zum Scharfhalten der Klinge an, der ein Nachschärfen gänzlich überflüssig macht.



Donnerstag, 9 Februar, 2017

Projektanleitung: Customfahrrad aus Bambus


Anfang des Jahres besuchten wir die Jungs von In’Bô in Frankreich, einem jungen, großartigen Team, das mit innovativen Methoden superspannende Dinge aus traditionellen Materialien fertigt.  

In diesem Film führt uns Pierre Thomas LeClaire durch den Bau eines leistungsfähigen Customfahrrads. Die Verwendung von Bambus für den Hauptrahmen und mit Naturharz gebundenen Flachsfasern führt zu einem wirklich einzigartigen Ergebnis: einem wohlgeformten Rahmen, der leicht ist und dabei doch selbst unter anspruchsvollsten Bedingungen erstaunlich belastbar. Das Verfahren fügt hochentwickelte Design- und Konstruktionsprozesse mit einer tiefgreifenden Kenntnis um die Eigenschaften der unbearbeiteten Rohstoffe zusammen.



Donnerstag, 2 Februar, 2017

Wir stellen vor: April Wilkerson – vom Holzhandwerksneuling zur YouTube-Sensation

In den zehn Jahren seit dem Start von YouTube hat sich das Videoportal zu der Plattform schlechthin für Anleitungen zu praktisch allem entwickelt. Holzhandwerker sind freigiebige Leute und so lassen uns viele von ihnen auf YouTube an ihrem Können teilhaben und helfen uns allen, uns handwerklich weiterzuentwickeln. Werkzeugbesprechungen, Werkstattrundgänge, Projektideen und Insidertipps stehen für alle diejenigen online zur Verfügung, die nach Neuigkeiten und Infos aus der Welt des Holzhandwerks suchen.
Die Gemeinschaft der Holzhandwerker mit eigenen, fachspezifischen YouTube-Kanälen wächst beständig an, und einige von ihnen verdienen damit sogar ihren Lebensunterhalt, indem sie ihrer Leidenschaft nachgehen und dann Projekte und Ideen mit ihren Zuschauern teilen. Eine dieser holzbearbeitenden YouTuber ist April Wilkerson, Aushängeschild der Marke Triton in den USA, die außerdem wertvolle Rückmeldungen in Sachen Produktentwicklung liefert. April ist die erste, die offen zugibt, dass sie noch nicht viel Erfahrung in der Holzbearbeitung hat, aber da sie über große Begeisterung für das Handwerk verfügt und entschlossen ist, dazuzulernen und ihr Wissen zu teilen,  hat sie eine treue Anhängerschaft für ihren YouTube-Kanal gewonnen.
Das Triton-Team traf sich in ihrer Werkstatt im US-Bundesstaat Texas mit April und wollte herausfinden, wie sie es geschafft hat, ihr großes Hobby in einen erfolgreichen YouTube-Kanal zu verwandeln, dem sie sich mittlerweile in Vollzeit widmet.
Zu diesem Video gibt es deutsche Untertitel.
Mehr über Aprils Arbeit und ihre Projekte sowie Baupläne zum Herunterladen finden Sie auf ihrer Internetseite www.wilkerdos.com und auf ihrem YouTube-Kanal www.youtube.com/user/AprilWilkersonDIY 


Donnerstag, 26 Januar, 2017

Crimson Gitarren Wieder Besuch


Im Frühjahr 2014 besuchten wir Ben Crowe in seiner Crimson Guitars-Werkstatt, die sich im Herzen von Dorset – Südengland befindet, zum ersten Mal.Derzeit war Ben voll und ganz damit beschäftigt sein junges Unternehmen, welches sich auf die Herstellung individuell angefertigter Gitarren spezialisiert, aufzubauen. Wir konnten schon damals seiner ansteckenden Begeisterung für sein Kunsthandwerk und dem unermüdlichen Einsatz, seine Arbeit mit Hilfe sozialer Medien zu verbreiten, schwer widerstehen. 
Ein paar Jahre später und die Werkstatt des hingebungsvollen #MasterofWood hat sich durch Herstellung maßgefertigter Gitarren und dem Verkauf von Spezialwerkzeug für Streichinstrumente, zu dem Anlaufpunkt für Geigen- und Gitarrenbauer entwickelt. Damit nicht genug, mittlerweile bildet er auch ein wachsendes Team talentierter Lehrlinge und Gitarrenbauer aus, von der breiten Fangemeinde, die ihn auf YouTube verfolgt, mal ganz abgesehen.
Wir dachten uns, das es an der Zeit ist, Ben mal wieder zu besuchen, um zu sehen was sich in den letzten zwei Jahren bei Crimson Guitars so getan hat. Die Entwicklung ist echt beeindruckend. 


Sie können Bens ersten Blog vom März 2014 auf der englischen Seite verfolgen.

Donnerstag, 19 Januar, 2017

Handbuch Holzarbeiten- Buchbewertung




Beim Handbuch Holzarbeiten handelt es sich um ein kleines, kompaktes Werk, das als Helfer in keiner Werkstatt fehlen darf. Es ist übersichtlich und durchweg gut strukturiert. Die Schriftgröße ist nach unserem Empfinden angenehm und – im Gegensatz zu manch anderen Nachschlagewerken – nicht zu klein.


Es enthält nützliche Hinweise für den Kauf des benötigten Holzes und berücksichtigt dabei auch die erforderliche Qualität, zum Beispiel Schnittart und ob es Astlöcher oder Risse aufweist oder gespalten ist. 
Wer Tipps zur Planung der Heimwerkstatt sucht oder vielleicht gerade im Begriff ist, die eigene Werkstatt einzurichten, findet hier praktische Hinweise zur Grundausstattung einer jeden Werkstatt und zur sicheren und zweckmäßigen Lagerung der Werkzeuge.


Das Buch umfasst die meisten Grundtechniken vom Hämmern und Bohren bis hin zu Säge- und Frästechniken und vielem mehr. Es beschreibt die Verwendungszwecke der einzelnen Werkzeuge und widmet sich auch anderen Geräten derselben Werkzeugfamilie und deren unterschiedlichen Einsatzbereichen. Gerade für Einsteiger ist die richtige Werkzeugpflege äußerst wichtig. Dieses Werk erläutert, welches Werkzeug für welches Material und welche Methode Verwendung findet, damit der Anwender richtig und sicher damit arbeiten kann, die Geräte gleichzeitig aber bei guter Pflege auch möglichst lange halten. Wer befürchtet, den Beschreibungen der einzelnen Methoden nicht folgen zu können, dem helfen die enthaltenen Bilder. Es werden nicht nur die Verwendungsweisen einzelner Werkzeuge erläutert, sondern ein Abschnitt geht auch auf Holzverbindungen und die für den jeweiligen Zweck besten Verbindungsarten ein.
Nachdem sich das Buch mit den Haupttechniken der Holzbearbeitung sowie vielen anderen hilfreichen Methoden beschäftigt hat, schließt es mit einigen wundervollen Projektanleitungen ab, bei denen die zuvor beschriebenen Verfahrensweisen zum Einsatz kommen. Einige von ihnen sind natürlich anspruchsvoller als andere, und das ist auch gut so, denn so wird das Buch unterschiedlichsten Fertigkeitsstufen gerecht.
 
ISBN: 978-3-7724-6077-7



Donnerstag, 12 Januar, 2017

Im Gespräch mit Matt Cremona


Für diejenigen von Euch, denen ich neues Filmmaterial aus den Staaten versprochen habe, hier ist es! Als erstes möchten wir Euch Matt vorstellen.

Matt Cremona ist einer der aufstrebenden Stars am Himmel einer sich immer weiter ausbreitenden Gemeinschaft von Handwerksfachleuten. Sie verdienen einen Teil ihres Unterhalts damit, ihr handwerkliches Wissen und ihre Fertigkeiten online zu teilen, um so die nächste Generation von Holzhandwerkern anzuregen. Was Matt jedoch von den meisten unterscheidet, ist seine einzigartige Erfahrung und Begeisterung, vor Ort geschlagenes und im eigenen Sägewerk verarbeitetes Holz, zu wunderschönen Möbeln und Kunstobjekten zu verarbeiten. Matt veröffentlicht seine Arbeit mithilfe wöchentlicher aktueller Werkstattberichte auf seinem YouTube-Kanal, seiner Webseite und regelmäßigen Podcasts mit Kollegen aus der Holzverarbeitungsbranche.

Er zeigt nicht nur seine eigene Arbeiten und Fortschritte aktueller Projekte, sondern teilt auch die Arbeit anderer, die ihm ihre eigenen Projektdetails als Inspiration für die breitere Gemeinschaft zukommen lassen.

In unserem kurzen Film, spricht Matt über die Motivation, die hinter seinem Karrierwechsel vom Software-Ingenieur zum professionellen Holzhandwerker und Moderator steht. Matt arbeitet eng mit der Marke Triton zusammen, indem er unentbehrliches Feedback für die Produktentwicklung liefert und den Markenhersteller auf großen Messen und Ausstellungen mit persönlichen Auftritten unterstützt.


Schauen Sie sich doch mal Matts großartige Webseite auf www.mattcremona.com , folgen Sie seinem YouTube-Kanal oder verfolgen Sie dem Verlauf seiner Projekte täglich auf Instagram!




Donnerstag, 5 Januar, 2017

Bottle Opener Challenge: HolzwurmTom


Seit Youtube vor 10 Jahren ins Leben gerufen wurde, ist das Videoportal schlechthin für alle die Anlaufstelle, die sich Anregungen, Tipps und Ratschläge für absolut alles holen möchten. Holzhandwerker sind hier ebenfalls sehr großzügig und viele von ihnen stellen ihre Fähigkeiten ins Netz, um uns bei Hobby-Projekten hilfreich unter die Arme zu greifen.

Im Mai dieses Jahres, hielten deutsche Holzhandwerker den sogenannten Bottle opener challenge auf Youtube ab. Nur so zum Spaß wurde einen Monat lang dazu aufgerufen das beste Holzhandwerksprojekt zu kreieren, auf Video festzuhalten und es online abzuschicken.
Youtube-Handwerker nahmen daran teil und präsentierten ihre fertigen Werkstücke in ihren Video-Beiträgen. Sie können alle teilnehmer auf Thomas´s Blog sehen- http://holzwurmtom.blogspot.co.uk/2016/06/bottle-opener-challenge-2016-alle.html
Unter anderen trafen wir auch Tom, um zu sehen was er für den Wettbewerb geschaffen hat.
Was er kreiert hat, wie er es gemacht hat und welche Werkzeuge, wie zum Beispiel unsere TSPS450 450-W-oszillierende Spindelschleifmaschine von Triton er dafür eingesetzt hat, kannst Du dir auf seiner Seite ansehen. 
Wir hoffen Thomas stellt eine neue Herausforderung dieses Jahr! Wir hier bei Triton wollen auch mittmachen!  
Mehr Infos über Toms Arbeiten könnt Ihr auf seiner Seite finden:
Youtube: www.youtube.com/user/HolzwurmTom
Blog: www.holzwurmtom.blogspot.de
Instagram: #holzwurmtom




Donnerstag, 29 Dezember, 2016

Praxisbuch Holz- Buchbewertung

Diese Woche widmen wir uns in unserer Buchbesprechung dem Praxisbuch Holz. Beim Praxisbuch Holz handelt es sich um das perfekte Buch für all diejenigen, die gerade erst frisch vom „Holzbearbeitungsvirus” befallen wurden und sich ein gewisses Grundwissen und Tipps aneignen möchten. Es enthält selbstverständlich auch unentbehrliche Informationen, auf die selbst Profis zurückkommen können, beispielsweise einige Möbelbauprojekte.
Die Einleitung ist ein für Anfänger unverzichtbarer und äußerst nützlicher Abschnitt. Und auch danach deckt dieses Buch von Themen wie Sicherheit am Arbeitsplatz über Techniken bis hin zu richtiger Werkzeugpflege alles ab. Sicherheit ist ein wesentliches Element, das es stets zu berücksichtigen gilt. Und so zeigt das Buch in großen, klaren Abbildungen viele Methoden im Schritt-für-Schritt-Format und erleichtert auf diese Weise das Verständnis; darunter folgen Hinweise zum korrekten und sicheren Werkzeuggebrauch. Die Bildqualität ist gut und die Fotos sind aus dem richtigen Winkel aufgenommen, so dass die korrekte Werkzeugverwendung hervorragend für den Leser veranschaulicht wird und die Vorgehensweise gut nachvollziehbar ist.
Anfänger, die vielleicht befürchten, mit der Fachsprache nichts anfangen zu können, brauchen sich keine Sorgen zu machen, denn der Text ist im ganzen Buch klar und leicht verständlich geschrieben, was das Werk sehr leserfreundlich macht. 
Falls noch Unsicherheit in Sachen Holzarten besteht, sei auf den Abschnitt „Hölzer“ in diesem Buch verwiesen. Selbst Fortgeschrittenen empfiehlt sich diese umfangreiche Übersicht, in der auch sie sicher noch etwas neues finden. Die Beschreibungen umfassen charakteristische Merkmale der Bäume und Hölzer, ihre Farben, die Verwendungsweisen und die jeweiligen Ursprungsregionen.
Wer wissen möchte, welche Arbeitsgeräte für die handwerkliche Holzbearbeitung benötigt werden, wird von diesem Buch ebenfalls nicht enttäuscht, denn es enthält große Abbildungen und detaillierte Beschreibungen der Verwendungszwecke und Anwendungsweisen. Für Einsteiger einfach optimal.

Darüber hinaus enthält dieses Werkbuch großartige Projekte für nützliche und einfach nachzubauende Wohnmöbel, mit denen man den Grundstein für das neue Hobby legen kann oder die einfach nur zur Inspiration dienen können. Die ausführlichen Anleitungen sind durchweg großzügig bebildert und werden durch Schemata und Maßangaben ergänzt, auf die man während des Bauvorgangs immer wieder zurückgreifen kann. Die Abmessungen für jedes einzelne Bauteil sind separat in einer Tabelle aufgeführt.

Dies ist zweifellos ein großartiges Buch mit einer ganzen Reihe schöner, origineller Projekte, die sich entweder gleich zu Beginn in die Tat umsetzen lassen oder zunächst zum Träumen einladen und zu einem späteren Zeitpunkt mit ein wenig Übung verwirklicht werden können. Nicht nur für die glücklichen, die von der Arbeit mit Holz ihren Lebensunterhalt verdienen, sondern auch für die Millionen unter uns, die einfach Freude daran haben, etwas mit den eigenen Händen zu schaffen und sich dabei künstlerisch auszudrücken. Dieses Buch sollte in keinem Regal fehlen.

ISBN: 978-3-8310-1704-1


Donnerstag, 22 Dezember, 2016

Once upon a tree; Il Etait Un Arbre.



Wir stellen Ihnen drei Freunde der ENSTIB Schule für Holztechnik in Epinal vor, deren Leidenschaft und Kreativität für das Holzbearbeiten dazu geführt haben, ihr eigenes Unternehmen „Il Etait Un Arbre“ übersetzt „Es war einmal ein Baum“ zu gründen.
Obwohl einer der Gründer seit der Jugend mit der Stahlverarbeitung verbunden ist, hat das Unternehmen schnell entdeckt, wieviel Freude die Bearbeitung von Holz macht. Die besonderen Vorteile mit Hinsicht auf die ökologischen Auswirkungen, waren im Endeffekt die Inspiration das Unternehmen ins Leben zu rufen.

„Holz ist ein biologischer Werkstoff und vollständig erneuerbar- Wir arbeiten mit einem lebenden Organismus und dieser vermittelt Dir bei der Bearbeitung ein ganz besonderes Gefühl“.



Donnerstag, 15 Dezember, 2016

Dave Lucas ; Holzschnitzen mit Kettensäge




Die meisten Holzprojekte die wir uns ansehen, benötigen ein Höchstmaß an sorgfältigen Abmessungen und präzisen Sägeschnitten in stabiles, kantiges und gut abgelagertes Holz. Mit einem Grad an Vorhersagbarkeit ist hier einigermaßen abzusehen, wie sich dabei das Holz bearbeiten lässt. Diese Woche ist Dave Lucas unser Master of Wood, der mit seiner Art von Holzverarbeitung am ganz anderen Ende des Spektrums liegt.




Dave (auch als Kettensägen-Dave bekannt) erzeugt außerordentlich-detaillierte Holzschnitzereien mit – wie Sie es seinem Titel schon entnehmen konnten – einer Kettensäge! Die Herstellung ist sehr kreativ. Dave passt sich für jedes seiner eigens in Auftrag gegebener Stücke einfach den Launen des Holzes an. Am dem Tag an dem wir ihn bei seiner Arbeit,  in einer sehr nassen Ecke der Grafschaft  Sussex in England filmen durften, waren wir schon ein wenig erstaunt, wie schnell eine Skulptur aus einem Stück Holz entstehen kann. Dave erstellte feinere Details mit einem (für viele) doch eher aggressiven und beängstigenden Werkzeug. In dem kurzen Film erläutert er das Verfahren von Kommission bis zur Herstellung seiner einzigartigen Arbeiten und zeigt uns dabei ein paar interessante Techniken, wie sich z.B. mithilfe einer Lötlampe Oberflächen einfärben lassen.


Sie können sich weitere Arbeiten von Dave, inklusive fantastischer Zeitraffersequenzen auf seiner Webseite www.lucascarvings.co.ukand woodlandcentre.co.uk. anschauen. Wenn Sie sich selbst oder jemand anderen für den Titel des „Masters of Wood“ nominieren möchten, dann hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar und vielleicht stellen wir demnächst  auch Ihre Arbeiten der ganzen Welt vor.


Donnerstag, 8 Dezember, 2016

Holzwerken Buchbewertung

Buchbewertung  -  HolzWerken: Die besten Vorrichtungen
Dieses Buch leitet Sie, einer kurzen Einführung folgend, mit einer Serie an erstklassigen Illustrationen, durch die Grundlagen der Holzverarbeitung. Jedes einzelne Kapitel fordert Sie in den Bereichen Techniken und Design ein wenig mehr.
Hauptsächlich geht es darum, die in Ihrer Werkstatt am häufigst gebrauchten Werkzeuge bedienungsfreundlich zu machen und mit vielen interessanten Ratschlägen und Tipps das Bearbeiten Ihrer Projekte, besonders für Anfänger, so einfach wie möglich zu machen.
HolzWerken hat die verschiedensten Themen der bereits beliebten Zeitschrift in diesem Buch vereint. Es beinhaltet Aspekte des Furnier- und Verleimpressens, Doppelgehrungsanschläge für Kreissägen, Schärfführungen, Hobelbankhelfer, sowie praktische Klappböcke und vieles mehr.


Dieses Buch glänzt durch gute Strukturrierung und ausgezeichnete, klare Illustrationen, die jeden Arbeitsschritt und jede Arbeitsmethode wunderbar verdeutlichen, unabkömmlich besonders für Anfänger der Holzverarbeitung. Klar markierte Schritt-für-Schritt Projektanleitungen, leicht zu verstehenden Grundrisse zusammen mit Abmessungsgrafiken und Aufbauskizzen sind unter anderem ein echter Bonus.

Die Texte an sich, sind einfach zu lesen und zu verstehen und eignen sich, durch die Erläuterung Vor- und Nachteile gewisser Praktiken, für ein noch breiteres Leserpublikum von Holzbearbeitungs-Enthusiasten. In allen Einzelheiten wird die immer wieder an erster Stelle stehende Sicherheit im Umgang mit Elektrowerkzeugen und deren richtige Handhabung geschildert. So lassen sich von vorne herein Unfälle vermeiden und optimale Betriebszeiten von Werkzeugen erreichen.

Sollten Sie Neueinsteiger in die Marterie Holzverarbeitung sein, dann sollte das Buch „HolzWerken: Die besten Vorrichtungen“ Ihr neuer illustrierter Begleiter werden. Der Band ermöglicht Ihnen den besten Start in bevorstehende Projekte, indem  Themen wie Sägen, Leimen und Furnieren, Designaspekte zu Projekten anhand von Abbildungen und Grundrissen und unter Angabe des dafür zur verwendeten Werkzeugs, wunderbar erklärt werden.

Wenn Sie Ihre eigene Ausgabe des Buches „HolzWerken- Die besten Vorrichtungen” besitzen möchten, dann besuchen Sie doch die HolzWerken Webseite und folgen dem unten aufgeführten Link:

https://www.holzwerken.net/shop/buecher/holzarbeiten_und_techniken/holzwerken_die_besten_vorrichtungen

ISBN: 9783866307209


Donnerstag, 1 Dezember, 2016

Blackdown Schäferhütten, Modernes Kunsthandwerk im klassischen Design

Wir besuchen die Blackdown Schäferhütten, eine rasch-wachsende Künstlerwerkstatt in Somerset, Süd England regelmäßig. Schäferhütten bieten Schäfern schon seit Jahrhunderten während des Schafehütens eine provisorische Unterkunft. Ortsansässige Handwerker erschufen Obdach und Schlafgelegenheiten aus den verschiedensten Werkstoffen.



























Blackdown Schäferhütten hat die Idee der Viktorianischen Nutzunterkunft komplett auf den Kopf gestellt – Mit einer wunderbaren Mischung von traditionellem Kunsthandwerk und modernem Design, produziert Blackdown einzigartige, in hohem Maße individuelle Unterkünfte, die unter anderem als Gäste- und Fremdenzimmer oder Büros genutzt werden können.

Die einst biederen, bäuerlichen Notunterkünfte, werden hier nach höchsten Qualitätsstandards reproduziert und mit modernstem Komfort und Luxus ausgestattet.  Die Schäferhütten bieten kompakte, moderne Bäder sowie Küchen und können als Heimbüro, Luxus- Sauna oder Ferienwohnung dienen – den Möglichkeiten sind hier keine Grenzen gesetzt.
Die hochwertige Bauweise fängt direkt von unten an. Die vor Ort geschmiedeten Eisenräder tragen eine robuste Eichenrahmen-Karosserie, die mit Dänischem Öl von Hand auf eine außergewöhnlich hohe Oberflächengüte gebracht wird. Sämtliche Werkstoffe stammen aus der Region und die zusätzliche Isolierung durch Schafwolle helfen dabei, die Umweltauswirkungen einer jeden Hütte nicht nur bei der Produktion, sondern auch auf Jahre hin, auf ein minimales zu reduzieren. 
Das Äußere der Hütte besteht, je nach Wunsch des Kunden, entweder aus scharfkantig-verarbeitetem Eichenholz oder Wellblech. Es ist jedoch die Gestaltungsfreiheit des Innenraumes und die Verarbeitung hochwertigster Materialien, die das Können des Teams und dessen kompromisslose Hingabe zur Qualität anschaulich macht.
„Wir nehmen uns lieber die Zeit und erläutern unseren Kunden die Leistungsvorteile hochwertiger Werkstoffe und deren Endausführung, anstatt aus Kostengründen Kompromisse einzugehen“, erklärt uns Georg Bannister, eine der treibenden Kräfte des Unternehmens. Wenn man sich die Musterhütten und den Bearbeitungsprozess von Rahmen und Karosserie in der gut ausgestatteten und ausgebauten Werkstatt einmal ansieht, wird schnell klar, warum diese Philosophie bei den Kunden so viel Unterstützung findet.



Ihr Renommee ist bereits weltweit bekannt. In Zusammenarbeit mit einem australischen Hersteller werden aus heimischen Hölzern, nach Original Blackdown Vorgaben und Qualitätsstandards, Schäferhütten hergestellt. George erläutert „Die Produktion von Selbstbausätzen, die es Heimwerkern ermöglicht ihre ganz eigene Schäferhütte aus hochwertigen Materialien nachzubauen, ist wohl der am schnellst-wachsende Teil unseres Unternehmens.“
Wenn Sie mehr über Blackdown Schäferhütten und die Erschaffung einzigartigen Wohnraumes erfahren möchten, dann besuchen Sie sie einfach auf www.blackdownshepherdhuts.co.uk.

Donnerstag, 24 November, 2016

Crimson Gitarren

Unsere erste Begegnung mit Ben Crowe von Crimson Guitars war auf einer Holzverarbeitungs-Show in Grossbritannien wo er uns bat, unsere Behauptung die besten Oberfräsen der Welt zu führen, unter Beweis zu stellen. Nachdem wir Ben sichtlich beeindrucken konnten, forderten wir ihn dazu heraus, eine für uns speziell angefertigte Gitarre herzustellen und diese auf der Eisenwarenmesse in Köln zu presentieren.
Das Ergebnis ist die einzigartige „Triton Conspiracy Custom Guitar“, ein Saiteninstrument das einzig und allein mithilfe von Triton-Elektrowerkzeug hergestellt wurde. Der Gitarrenkorpus aus Bergahornholz wurde mit einer Decke aus lokalem, geflammtem Eschenholz vervollständigt. Das Griffbrett besteht hauptsächlich aus Mahagoni und ist im Bundstab mit Rosenholz versehen. Das Kopfstück besticht ebenfalls mit Mahagoni und ist zusätzlich mit geflammtem Ahornholz furniert. Als Homage an die spirituelle Heimat von Triton, ist am zwölften Bund eine Intarsie in Form des Australischen Kontinents eingearbeitet.


Wir hoffen Sie haben Spaß am Film und sind dabei, wenn es darum geht dieses einzigartige und außergewöhnliche Exemplar der Gitarrenbaukunst zu gewinnen.




Donnerstag, 17 November, 2016

Baue ein Werkzeugkasten, mit freie Projektpläne zum Download


Seit seiner Markteinführung in 2015, hat sich der Triton Workcenters TWX7 mittlerweile zum echten Hit unter Schreinern und Tischlern erwiesen. Die Kombination aus Werkbank, Oberfräsen- und Sägetisch, macht ihn zum Herzstück einer jeden gut ausgestatteten Werkstatt.  Wir wollten das einmal mithilfe eines Teams von Tischlern auf die Probe stellen. Wir forderten die Mitarbeiter eines Woodworker-Magazins dazu heraus, Ideen geeigneter Projektevorzuschlagen, die mit dem Workcenter allein fertiggestellt werden können. Chris Marshall nahm die Herausforderung an und stellte einen fantastischen Projektplan mit Video für eine Werkzeugtruhe zusammen, die in jede Werkstatt gehören sollte.

Schauen Sie sich das Video an und laden Sie den kompletten Projektplan mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit diesem Link Triton Tools Chest Plans
herunter.



Alle Teilnehmer des Projektes, die Bilder ihrer fertiggestellten Werkzeugtruhe auf Facebook zur Verfügung stellen, erhalten ein einzigartiges Triton-Pflegepaket. (Facebook-Triton Precision Power Tools Germany)

Donnerstag, 10 November, 2016

Holzschlittenbauer Marc Besnier



Unser aktuellster „Meister der Holzverarbeitung“ ist Marc Besnier, ein Kunsthandwerker der sein Unternehmen „Au Fil Du Bois“ auf einer malerischen Bergkuppe in der Ardeche in Süd-Frankreich angesiedelt hat. Marc entwirft und baut leistungsstarke Hundeschlitten und Rennrodel aus Holz. Darunter sind maßgeschneiderte Kreationen, die auf Körpergröße und -gewicht des Nutzers optimal angepasst sind.
Eine der entscheidenden Voraussetzungen um den harten Bedingungen bei arktischen Expeditionen in Eis und Schnee standzuhalten. Derweil sind seine kleinen Rennrodel überall in den schicken Skiorten der gesamten Alpenregion und darüber hinaus zu sehen. Obwohl heutzutage eine Menge an modernen Verbundmaterialien auf dem Markt erhältlich sind, bearbeiten Marcs geschickte Kunsthandwerkerhände nach wie vor Holz, d.h. in erster Linie Eschenholz, um strapazierfähige, leistungsstarke und flexible Schlitten anzufertigen, die für die rauesten Umweltbedingungen bestimmt sind.



Donnerstag, 3 November, 2016

Aus Liebe zum Handwerkzeug

Holzbearbeitungs-Profis sind so vielseitig wie die Handwerksstücke die sie herstellen, von soliden Holzkonstruktionen bis hin zur fein-durchbohrten Spule. Unsere Serie „Meister der Holzverarbeitung“ ist eifrig dabei, Spitzenleistung und die damit verbundene Begeisterung für die Tischlerkunst zu entdecken und mit Euch zu teilen.


In unserem Interview mit Charles Beresford, einem in Deutschland ansässigen Kunsthandwerker und Tischler, beschreibt dieser seinen Stil als „Krenovisch“, nach dem russischen Tischler James Krenov bezeichnet.  Für Charles, wie für die meisten anderen Kunsthandwerker die wir bislang getroffen haben, liegt die wesentliche Wahrheit im Holz, das durch schnitzen und formen freigelegt wird. Schlüssel des Erfolgs ist dabei das Werkzeug oder besser gesagt das Handwerkzeug, das dabei eingesetzt wird. Charles erklärt uns wie eine Kante seiner Meinung nach „nichts anderes als nur scharf sein“ kann.

Zur Abschluss des Gesprächs erzählt uns Charles von seinem „Porsche“, einen von Hand gefertigten Holzhobel, dessen Fuß aus Englischer Hainbuche (Carpinus Betulus) besteht und fast zu schön ist, um damit zu arbeiten. Es freut uns seine Begeisterung für eines der ältesten Präzisionswerkzeuge weitergeben zu können.



 



Die zwei Kurzfilme  wurden im Oktober 2014 auf dem Festival des Holzes in Knysna aufgezeichnet. Mehr Infos zu Charles und seiner Arbeit findet Ihr auf www.beresfords.de.




Donnerstag, 22 September, 2016

: Das Beste der Holzverarbeitung – die Wintergatan-Murmelmaschine


Als wir vor ein paar Wochen zum ersten Mal das Video sahen, war uns sofort klar: Das ist der perfekte Beitrag für unseren nächsten „Best of Woodworking-Blog“.  

Die Wintergatan-Murmelmaschine wurde vom schwedischen Musiker Martin Molin gebaut und wird durch 2.000 Murmeln angetrieben. Das Endergebnis ist wirklich beeindruckend.






Schaut Euch die gesamte Videoserie auf Wintergatans YouTube-Kanal an. Hier wird gezeigt, wie das Instrument angefertigt wurde.

Donnerstag, 23 Februar, 2017

Setting up a hand plane with Matt Cremona and April Wilkerson


Einen fein eingestellten Handhobel zu benutzen ist eine wahre Freude: Da ist dieses leise Zischen, wenn der Hobel über das Holz gleitet und hauchdünne Hobelspäne auf den Boden rieseln.
Ein falsch eingestellter Hobel oder ein stumpfes Hobelmesser hingegen führen zu Frust, ratternden Hobeleisen und beschädigten Werkstücken. Ganz gleich, ob Sie einen nigelnagelneuen Hobel Ihr Eigen nennen können oder ein älteres Modell wiederbeleben möchten, müssen Sie den Hobel vor Gebrauch richtig einstellen. 

In diesem Triton-Film zeigen unsere Markenchampions Matt Cremona und April Wilkerson, wie man einen Handhobel einrichtet und feineinstellt.


Donnerstag, 16 Februar, 2017

Schärfwerkzeuge mit Matt Cremona



Bei der Holzverarbeitung sollten unbedingt immer richtig scharfe Werkzeuge verwendet werden. Dann fallen die Ergebnisse besser aus, die Arbeit geht leichter von der Hand und macht mehr Spaß und die Sicherheit ist auch erhöht, weil man automatisch weniger Druck anwendet und man mit scharfen Klingen mehr Kontrolle hat – für die meisten unserer Leser dürfte dies allerdings keine große Überraschung sein.

Wie aber erhält man wirklich gute, scharfe Werkzeugklingen? Es gibt ganze Bücher nur zu diesem Thema und Menschen bestreiten ihren Lebensunterhalt mit Vorführungen zu Schärftechniken und dem Verkauf von diversen Schleifführungen und -werkzeugen auf Fachmessen.

Eigentlich ist der Vorgang relativ einfach und bei den verwendeten Werkzeugen kommt es vor allem auf persönliche Vorlieben und den Geldbeutel an. In diesem Triton-Film zeigen unsere Markenchampions Matt Cremona und April Wilkerson die Grundlagen zum Schärfen eines Meißels und wie sich diese auf viele andere Werkzeuge übertragen lassen. Sehen Sie sich auch Matts Toptipp zum Scharfhalten der Klinge an, der ein Nachschärfen gänzlich überflüssig macht.



Donnerstag, 9 Februar, 2017

Projektanleitung: Customfahrrad aus Bambus


Anfang des Jahres besuchten wir die Jungs von In’Bô in Frankreich, einem jungen, großartigen Team, das mit innovativen Methoden superspannende Dinge aus traditionellen Materialien fertigt.  

In diesem Film führt uns Pierre Thomas LeClaire durch den Bau eines leistungsfähigen Customfahrrads. Die Verwendung von Bambus für den Hauptrahmen und mit Naturharz gebundenen Flachsfasern führt zu einem wirklich einzigartigen Ergebnis: einem wohlgeformten Rahmen, der leicht ist und dabei doch selbst unter anspruchsvollsten Bedingungen erstaunlich belastbar. Das Verfahren fügt hochentwickelte Design- und Konstruktionsprozesse mit einer tiefgreifenden Kenntnis um die Eigenschaften der unbearbeiteten Rohstoffe zusammen.



Donnerstag, 2 Februar, 2017

Wir stellen vor: April Wilkerson – vom Holzhandwerksneuling zur YouTube-Sensation

In den zehn Jahren seit dem Start von YouTube hat sich das Videoportal zu der Plattform schlechthin für Anleitungen zu praktisch allem entwickelt. Holzhandwerker sind freigiebige Leute und so lassen uns viele von ihnen auf YouTube an ihrem Können teilhaben und helfen uns allen, uns handwerklich weiterzuentwickeln. Werkzeugbesprechungen, Werkstattrundgänge, Projektideen und Insidertipps stehen für alle diejenigen online zur Verfügung, die nach Neuigkeiten und Infos aus der Welt des Holzhandwerks suchen.
Die Gemeinschaft der Holzhandwerker mit eigenen, fachspezifischen YouTube-Kanälen wächst beständig an, und einige von ihnen verdienen damit sogar ihren Lebensunterhalt, indem sie ihrer Leidenschaft nachgehen und dann Projekte und Ideen mit ihren Zuschauern teilen. Eine dieser holzbearbeitenden YouTuber ist April Wilkerson, Aushängeschild der Marke Triton in den USA, die außerdem wertvolle Rückmeldungen in Sachen Produktentwicklung liefert. April ist die erste, die offen zugibt, dass sie noch nicht viel Erfahrung in der Holzbearbeitung hat, aber da sie über große Begeisterung für das Handwerk verfügt und entschlossen ist, dazuzulernen und ihr Wissen zu teilen,  hat sie eine treue Anhängerschaft für ihren YouTube-Kanal gewonnen.
Das Triton-Team traf sich in ihrer Werkstatt im US-Bundesstaat Texas mit April und wollte herausfinden, wie sie es geschafft hat, ihr großes Hobby in einen erfolgreichen YouTube-Kanal zu verwandeln, dem sie sich mittlerweile in Vollzeit widmet.
Zu diesem Video gibt es deutsche Untertitel.
Mehr über Aprils Arbeit und ihre Projekte sowie Baupläne zum Herunterladen finden Sie auf ihrer Internetseite www.wilkerdos.com und auf ihrem YouTube-Kanal www.youtube.com/user/AprilWilkersonDIY 


Donnerstag, 26 Januar, 2017

Crimson Gitarren Wieder Besuch


Im Frühjahr 2014 besuchten wir Ben Crowe in seiner Crimson Guitars-Werkstatt, die sich im Herzen von Dorset – Südengland befindet, zum ersten Mal.Derzeit war Ben voll und ganz damit beschäftigt sein junges Unternehmen, welches sich auf die Herstellung individuell angefertigter Gitarren spezialisiert, aufzubauen. Wir konnten schon damals seiner ansteckenden Begeisterung für sein Kunsthandwerk und dem unermüdlichen Einsatz, seine Arbeit mit Hilfe sozialer Medien zu verbreiten, schwer widerstehen. 
Ein paar Jahre später und die Werkstatt des hingebungsvollen #MasterofWood hat sich durch Herstellung maßgefertigter Gitarren und dem Verkauf von Spezialwerkzeug für Streichinstrumente, zu dem Anlaufpunkt für Geigen- und Gitarrenbauer entwickelt. Damit nicht genug, mittlerweile bildet er auch ein wachsendes Team talentierter Lehrlinge und Gitarrenbauer aus, von der breiten Fangemeinde, die ihn auf YouTube verfolgt, mal ganz abgesehen.
Wir dachten uns, das es an der Zeit ist, Ben mal wieder zu besuchen, um zu sehen was sich in den letzten zwei Jahren bei Crimson Guitars so getan hat. Die Entwicklung ist echt beeindruckend. 


Sie können Bens ersten Blog vom März 2014 auf der englischen Seite verfolgen.

Donnerstag, 19 Januar, 2017

Handbuch Holzarbeiten- Buchbewertung




Beim Handbuch Holzarbeiten handelt es sich um ein kleines, kompaktes Werk, das als Helfer in keiner Werkstatt fehlen darf. Es ist übersichtlich und durchweg gut strukturiert. Die Schriftgröße ist nach unserem Empfinden angenehm und – im Gegensatz zu manch anderen Nachschlagewerken – nicht zu klein.


Es enthält nützliche Hinweise für den Kauf des benötigten Holzes und berücksichtigt dabei auch die erforderliche Qualität, zum Beispiel Schnittart und ob es Astlöcher oder Risse aufweist oder gespalten ist. 
Wer Tipps zur Planung der Heimwerkstatt sucht oder vielleicht gerade im Begriff ist, die eigene Werkstatt einzurichten, findet hier praktische Hinweise zur Grundausstattung einer jeden Werkstatt und zur sicheren und zweckmäßigen Lagerung der Werkzeuge.


Das Buch umfasst die meisten Grundtechniken vom Hämmern und Bohren bis hin zu Säge- und Frästechniken und vielem mehr. Es beschreibt die Verwendungszwecke der einzelnen Werkzeuge und widmet sich auch anderen Geräten derselben Werkzeugfamilie und deren unterschiedlichen Einsatzbereichen. Gerade für Einsteiger ist die richtige Werkzeugpflege äußerst wichtig. Dieses Werk erläutert, welches Werkzeug für welches Material und welche Methode Verwendung findet, damit der Anwender richtig und sicher damit arbeiten kann, die Geräte gleichzeitig aber bei guter Pflege auch möglichst lange halten. Wer befürchtet, den Beschreibungen der einzelnen Methoden nicht folgen zu können, dem helfen die enthaltenen Bilder. Es werden nicht nur die Verwendungsweisen einzelner Werkzeuge erläutert, sondern ein Abschnitt geht auch auf Holzverbindungen und die für den jeweiligen Zweck besten Verbindungsarten ein.
Nachdem sich das Buch mit den Haupttechniken der Holzbearbeitung sowie vielen anderen hilfreichen Methoden beschäftigt hat, schließt es mit einigen wundervollen Projektanleitungen ab, bei denen die zuvor beschriebenen Verfahrensweisen zum Einsatz kommen. Einige von ihnen sind natürlich anspruchsvoller als andere, und das ist auch gut so, denn so wird das Buch unterschiedlichsten Fertigkeitsstufen gerecht.
 
ISBN: 978-3-7724-6077-7



Donnerstag, 12 Januar, 2017

Im Gespräch mit Matt Cremona


Für diejenigen von Euch, denen ich neues Filmmaterial aus den Staaten versprochen habe, hier ist es! Als erstes möchten wir Euch Matt vorstellen.

Matt Cremona ist einer der aufstrebenden Stars am Himmel einer sich immer weiter ausbreitenden Gemeinschaft von Handwerksfachleuten. Sie verdienen einen Teil ihres Unterhalts damit, ihr handwerkliches Wissen und ihre Fertigkeiten online zu teilen, um so die nächste Generation von Holzhandwerkern anzuregen. Was Matt jedoch von den meisten unterscheidet, ist seine einzigartige Erfahrung und Begeisterung, vor Ort geschlagenes und im eigenen Sägewerk verarbeitetes Holz, zu wunderschönen Möbeln und Kunstobjekten zu verarbeiten. Matt veröffentlicht seine Arbeit mithilfe wöchentlicher aktueller Werkstattberichte auf seinem YouTube-Kanal, seiner Webseite und regelmäßigen Podcasts mit Kollegen aus der Holzverarbeitungsbranche.

Er zeigt nicht nur seine eigene Arbeiten und Fortschritte aktueller Projekte, sondern teilt auch die Arbeit anderer, die ihm ihre eigenen Projektdetails als Inspiration für die breitere Gemeinschaft zukommen lassen.

In unserem kurzen Film, spricht Matt über die Motivation, die hinter seinem Karrierwechsel vom Software-Ingenieur zum professionellen Holzhandwerker und Moderator steht. Matt arbeitet eng mit der Marke Triton zusammen, indem er unentbehrliches Feedback für die Produktentwicklung liefert und den Markenhersteller auf großen Messen und Ausstellungen mit persönlichen Auftritten unterstützt.


Schauen Sie sich doch mal Matts großartige Webseite auf www.mattcremona.com , folgen Sie seinem YouTube-Kanal oder verfolgen Sie dem Verlauf seiner Projekte täglich auf Instagram!




Donnerstag, 5 Januar, 2017

Bottle Opener Challenge: HolzwurmTom


Seit Youtube vor 10 Jahren ins Leben gerufen wurde, ist das Videoportal schlechthin für alle die Anlaufstelle, die sich Anregungen, Tipps und Ratschläge für absolut alles holen möchten. Holzhandwerker sind hier ebenfalls sehr großzügig und viele von ihnen stellen ihre Fähigkeiten ins Netz, um uns bei Hobby-Projekten hilfreich unter die Arme zu greifen.

Im Mai dieses Jahres, hielten deutsche Holzhandwerker den sogenannten Bottle opener challenge auf Youtube ab. Nur so zum Spaß wurde einen Monat lang dazu aufgerufen das beste Holzhandwerksprojekt zu kreieren, auf Video festzuhalten und es online abzuschicken.
Youtube-Handwerker nahmen daran teil und präsentierten ihre fertigen Werkstücke in ihren Video-Beiträgen. Sie können alle teilnehmer auf Thomas´s Blog sehen- http://holzwurmtom.blogspot.co.uk/2016/06/bottle-opener-challenge-2016-alle.html
Unter anderen trafen wir auch Tom, um zu sehen was er für den Wettbewerb geschaffen hat.
Was er kreiert hat, wie er es gemacht hat und welche Werkzeuge, wie zum Beispiel unsere TSPS450 450-W-oszillierende Spindelschleifmaschine von Triton er dafür eingesetzt hat, kannst Du dir auf seiner Seite ansehen. 
Wir hoffen Thomas stellt eine neue Herausforderung dieses Jahr! Wir hier bei Triton wollen auch mittmachen!  
Mehr Infos über Toms Arbeiten könnt Ihr auf seiner Seite finden:
Youtube: www.youtube.com/user/HolzwurmTom
Blog: www.holzwurmtom.blogspot.de
Instagram: #holzwurmtom




Donnerstag, 29 Dezember, 2016

Praxisbuch Holz- Buchbewertung

Diese Woche widmen wir uns in unserer Buchbesprechung dem Praxisbuch Holz. Beim Praxisbuch Holz handelt es sich um das perfekte Buch für all diejenigen, die gerade erst frisch vom „Holzbearbeitungsvirus” befallen wurden und sich ein gewisses Grundwissen und Tipps aneignen möchten. Es enthält selbstverständlich auch unentbehrliche Informationen, auf die selbst Profis zurückkommen können, beispielsweise einige Möbelbauprojekte.
Die Einleitung ist ein für Anfänger unverzichtbarer und äußerst nützlicher Abschnitt. Und auch danach deckt dieses Buch von Themen wie Sicherheit am Arbeitsplatz über Techniken bis hin zu richtiger Werkzeugpflege alles ab. Sicherheit ist ein wesentliches Element, das es stets zu berücksichtigen gilt. Und so zeigt das Buch in großen, klaren Abbildungen viele Methoden im Schritt-für-Schritt-Format und erleichtert auf diese Weise das Verständnis; darunter folgen Hinweise zum korrekten und sicheren Werkzeuggebrauch. Die Bildqualität ist gut und die Fotos sind aus dem richtigen Winkel aufgenommen, so dass die korrekte Werkzeugverwendung hervorragend für den Leser veranschaulicht wird und die Vorgehensweise gut nachvollziehbar ist.
Anfänger, die vielleicht befürchten, mit der Fachsprache nichts anfangen zu können, brauchen sich keine Sorgen zu machen, denn der Text ist im ganzen Buch klar und leicht verständlich geschrieben, was das Werk sehr leserfreundlich macht. 
Falls noch Unsicherheit in Sachen Holzarten besteht, sei auf den Abschnitt „Hölzer“ in diesem Buch verwiesen. Selbst Fortgeschrittenen empfiehlt sich diese umfangreiche Übersicht, in der auch sie sicher noch etwas neues finden. Die Beschreibungen umfassen charakteristische Merkmale der Bäume und Hölzer, ihre Farben, die Verwendungsweisen und die jeweiligen Ursprungsregionen.
Wer wissen möchte, welche Arbeitsgeräte für die handwerkliche Holzbearbeitung benötigt werden, wird von diesem Buch ebenfalls nicht enttäuscht, denn es enthält große Abbildungen und detaillierte Beschreibungen der Verwendungszwecke und Anwendungsweisen. Für Einsteiger einfach optimal.

Darüber hinaus enthält dieses Werkbuch großartige Projekte für nützliche und einfach nachzubauende Wohnmöbel, mit denen man den Grundstein für das neue Hobby legen kann oder die einfach nur zur Inspiration dienen können. Die ausführlichen Anleitungen sind durchweg großzügig bebildert und werden durch Schemata und Maßangaben ergänzt, auf die man während des Bauvorgangs immer wieder zurückgreifen kann. Die Abmessungen für jedes einzelne Bauteil sind separat in einer Tabelle aufgeführt.

Dies ist zweifellos ein großartiges Buch mit einer ganzen Reihe schöner, origineller Projekte, die sich entweder gleich zu Beginn in die Tat umsetzen lassen oder zunächst zum Träumen einladen und zu einem späteren Zeitpunkt mit ein wenig Übung verwirklicht werden können. Nicht nur für die glücklichen, die von der Arbeit mit Holz ihren Lebensunterhalt verdienen, sondern auch für die Millionen unter uns, die einfach Freude daran haben, etwas mit den eigenen Händen zu schaffen und sich dabei künstlerisch auszudrücken. Dieses Buch sollte in keinem Regal fehlen.

ISBN: 978-3-8310-1704-1


Donnerstag, 22 Dezember, 2016

Once upon a tree; Il Etait Un Arbre.



Wir stellen Ihnen drei Freunde der ENSTIB Schule für Holztechnik in Epinal vor, deren Leidenschaft und Kreativität für das Holzbearbeiten dazu geführt haben, ihr eigenes Unternehmen „Il Etait Un Arbre“ übersetzt „Es war einmal ein Baum“ zu gründen.
Obwohl einer der Gründer seit der Jugend mit der Stahlverarbeitung verbunden ist, hat das Unternehmen schnell entdeckt, wieviel Freude die Bearbeitung von Holz macht. Die besonderen Vorteile mit Hinsicht auf die ökologischen Auswirkungen, waren im Endeffekt die Inspiration das Unternehmen ins Leben zu rufen.

„Holz ist ein biologischer Werkstoff und vollständig erneuerbar- Wir arbeiten mit einem lebenden Organismus und dieser vermittelt Dir bei der Bearbeitung ein ganz besonderes Gefühl“.



Donnerstag, 15 Dezember, 2016

Dave Lucas ; Holzschnitzen mit Kettensäge




Die meisten Holzprojekte die wir uns ansehen, benötigen ein Höchstmaß an sorgfältigen Abmessungen und präzisen Sägeschnitten in stabiles, kantiges und gut abgelagertes Holz. Mit einem Grad an Vorhersagbarkeit ist hier einigermaßen abzusehen, wie sich dabei das Holz bearbeiten lässt. Diese Woche ist Dave Lucas unser Master of Wood, der mit seiner Art von Holzverarbeitung am ganz anderen Ende des Spektrums liegt.




Dave (auch als Kettensägen-Dave bekannt) erzeugt außerordentlich-detaillierte Holzschnitzereien mit – wie Sie es seinem Titel schon entnehmen konnten – einer Kettensäge! Die Herstellung ist sehr kreativ. Dave passt sich für jedes seiner eigens in Auftrag gegebener Stücke einfach den Launen des Holzes an. Am dem Tag an dem wir ihn bei seiner Arbeit,  in einer sehr nassen Ecke der Grafschaft  Sussex in England filmen durften, waren wir schon ein wenig erstaunt, wie schnell eine Skulptur aus einem Stück Holz entstehen kann. Dave erstellte feinere Details mit einem (für viele) doch eher aggressiven und beängstigenden Werkzeug. In dem kurzen Film erläutert er das Verfahren von Kommission bis zur Herstellung seiner einzigartigen Arbeiten und zeigt uns dabei ein paar interessante Techniken, wie sich z.B. mithilfe einer Lötlampe Oberflächen einfärben lassen.


Sie können sich weitere Arbeiten von Dave, inklusive fantastischer Zeitraffersequenzen auf seiner Webseite www.lucascarvings.co.ukand woodlandcentre.co.uk. anschauen. Wenn Sie sich selbst oder jemand anderen für den Titel des „Masters of Wood“ nominieren möchten, dann hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar und vielleicht stellen wir demnächst  auch Ihre Arbeiten der ganzen Welt vor.


Donnerstag, 8 Dezember, 2016

Holzwerken Buchbewertung

Buchbewertung  -  HolzWerken: Die besten Vorrichtungen
Dieses Buch leitet Sie, einer kurzen Einführung folgend, mit einer Serie an erstklassigen Illustrationen, durch die Grundlagen der Holzverarbeitung. Jedes einzelne Kapitel fordert Sie in den Bereichen Techniken und Design ein wenig mehr.
Hauptsächlich geht es darum, die in Ihrer Werkstatt am häufigst gebrauchten Werkzeuge bedienungsfreundlich zu machen und mit vielen interessanten Ratschlägen und Tipps das Bearbeiten Ihrer Projekte, besonders für Anfänger, so einfach wie möglich zu machen.
HolzWerken hat die verschiedensten Themen der bereits beliebten Zeitschrift in diesem Buch vereint. Es beinhaltet Aspekte des Furnier- und Verleimpressens, Doppelgehrungsanschläge für Kreissägen, Schärfführungen, Hobelbankhelfer, sowie praktische Klappböcke und vieles mehr.


Dieses Buch glänzt durch gute Strukturrierung und ausgezeichnete, klare Illustrationen, die jeden Arbeitsschritt und jede Arbeitsmethode wunderbar verdeutlichen, unabkömmlich besonders für Anfänger der Holzverarbeitung. Klar markierte Schritt-für-Schritt Projektanleitungen, leicht zu verstehenden Grundrisse zusammen mit Abmessungsgrafiken und Aufbauskizzen sind unter anderem ein echter Bonus.

Die Texte an sich, sind einfach zu lesen und zu verstehen und eignen sich, durch die Erläuterung Vor- und Nachteile gewisser Praktiken, für ein noch breiteres Leserpublikum von Holzbearbeitungs-Enthusiasten. In allen Einzelheiten wird die immer wieder an erster Stelle stehende Sicherheit im Umgang mit Elektrowerkzeugen und deren richtige Handhabung geschildert. So lassen sich von vorne herein Unfälle vermeiden und optimale Betriebszeiten von Werkzeugen erreichen.

Sollten Sie Neueinsteiger in die Marterie Holzverarbeitung sein, dann sollte das Buch „HolzWerken: Die besten Vorrichtungen“ Ihr neuer illustrierter Begleiter werden. Der Band ermöglicht Ihnen den besten Start in bevorstehende Projekte, indem  Themen wie Sägen, Leimen und Furnieren, Designaspekte zu Projekten anhand von Abbildungen und Grundrissen und unter Angabe des dafür zur verwendeten Werkzeugs, wunderbar erklärt werden.

Wenn Sie Ihre eigene Ausgabe des Buches „HolzWerken- Die besten Vorrichtungen” besitzen möchten, dann besuchen Sie doch die HolzWerken Webseite und folgen dem unten aufgeführten Link:

https://www.holzwerken.net/shop/buecher/holzarbeiten_und_techniken/holzwerken_die_besten_vorrichtungen

ISBN: 9783866307209


Donnerstag, 1 Dezember, 2016

Blackdown Schäferhütten, Modernes Kunsthandwerk im klassischen Design

Wir besuchen die Blackdown Schäferhütten, eine rasch-wachsende Künstlerwerkstatt in Somerset, Süd England regelmäßig. Schäferhütten bieten Schäfern schon seit Jahrhunderten während des Schafehütens eine provisorische Unterkunft. Ortsansässige Handwerker erschufen Obdach und Schlafgelegenheiten aus den verschiedensten Werkstoffen.



























Blackdown Schäferhütten hat die Idee der Viktorianischen Nutzunterkunft komplett auf den Kopf gestellt – Mit einer wunderbaren Mischung von traditionellem Kunsthandwerk und modernem Design, produziert Blackdown einzigartige, in hohem Maße individuelle Unterkünfte, die unter anderem als Gäste- und Fremdenzimmer oder Büros genutzt werden können.

Die einst biederen, bäuerlichen Notunterkünfte, werden hier nach höchsten Qualitätsstandards reproduziert und mit modernstem Komfort und Luxus ausgestattet.  Die Schäferhütten bieten kompakte, moderne Bäder sowie Küchen und können als Heimbüro, Luxus- Sauna oder Ferienwohnung dienen – den Möglichkeiten sind hier keine Grenzen gesetzt.
Die hochwertige Bauweise fängt direkt von unten an. Die vor Ort geschmiedeten Eisenräder tragen eine robuste Eichenrahmen-Karosserie, die mit Dänischem Öl von Hand auf eine außergewöhnlich hohe Oberflächengüte gebracht wird. Sämtliche Werkstoffe stammen aus der Region und die zusätzliche Isolierung durch Schafwolle helfen dabei, die Umweltauswirkungen einer jeden Hütte nicht nur bei der Produktion, sondern auch auf Jahre hin, auf ein minimales zu reduzieren. 
Das Äußere der Hütte besteht, je nach Wunsch des Kunden, entweder aus scharfkantig-verarbeitetem Eichenholz oder Wellblech. Es ist jedoch die Gestaltungsfreiheit des Innenraumes und die Verarbeitung hochwertigster Materialien, die das Können des Teams und dessen kompromisslose Hingabe zur Qualität anschaulich macht.
„Wir nehmen uns lieber die Zeit und erläutern unseren Kunden die Leistungsvorteile hochwertiger Werkstoffe und deren Endausführung, anstatt aus Kostengründen Kompromisse einzugehen“, erklärt uns Georg Bannister, eine der treibenden Kräfte des Unternehmens. Wenn man sich die Musterhütten und den Bearbeitungsprozess von Rahmen und Karosserie in der gut ausgestatteten und ausgebauten Werkstatt einmal ansieht, wird schnell klar, warum diese Philosophie bei den Kunden so viel Unterstützung findet.



Ihr Renommee ist bereits weltweit bekannt. In Zusammenarbeit mit einem australischen Hersteller werden aus heimischen Hölzern, nach Original Blackdown Vorgaben und Qualitätsstandards, Schäferhütten hergestellt. George erläutert „Die Produktion von Selbstbausätzen, die es Heimwerkern ermöglicht ihre ganz eigene Schäferhütte aus hochwertigen Materialien nachzubauen, ist wohl der am schnellst-wachsende Teil unseres Unternehmens.“
Wenn Sie mehr über Blackdown Schäferhütten und die Erschaffung einzigartigen Wohnraumes erfahren möchten, dann besuchen Sie sie einfach auf www.blackdownshepherdhuts.co.uk.

Donnerstag, 24 November, 2016

Crimson Gitarren

Unsere erste Begegnung mit Ben Crowe von Crimson Guitars war auf einer Holzverarbeitungs-Show in Grossbritannien wo er uns bat, unsere Behauptung die besten Oberfräsen der Welt zu führen, unter Beweis zu stellen. Nachdem wir Ben sichtlich beeindrucken konnten, forderten wir ihn dazu heraus, eine für uns speziell angefertigte Gitarre herzustellen und diese auf der Eisenwarenmesse in Köln zu presentieren.
Das Ergebnis ist die einzigartige „Triton Conspiracy Custom Guitar“, ein Saiteninstrument das einzig und allein mithilfe von Triton-Elektrowerkzeug hergestellt wurde. Der Gitarrenkorpus aus Bergahornholz wurde mit einer Decke aus lokalem, geflammtem Eschenholz vervollständigt. Das Griffbrett besteht hauptsächlich aus Mahagoni und ist im Bundstab mit Rosenholz versehen. Das Kopfstück besticht ebenfalls mit Mahagoni und ist zusätzlich mit geflammtem Ahornholz furniert. Als Homage an die spirituelle Heimat von Triton, ist am zwölften Bund eine Intarsie in Form des Australischen Kontinents eingearbeitet.


Wir hoffen Sie haben Spaß am Film und sind dabei, wenn es darum geht dieses einzigartige und außergewöhnliche Exemplar der Gitarrenbaukunst zu gewinnen.




Donnerstag, 17 November, 2016

Baue ein Werkzeugkasten, mit freie Projektpläne zum Download


Seit seiner Markteinführung in 2015, hat sich der Triton Workcenters TWX7 mittlerweile zum echten Hit unter Schreinern und Tischlern erwiesen. Die Kombination aus Werkbank, Oberfräsen- und Sägetisch, macht ihn zum Herzstück einer jeden gut ausgestatteten Werkstatt.  Wir wollten das einmal mithilfe eines Teams von Tischlern auf die Probe stellen. Wir forderten die Mitarbeiter eines Woodworker-Magazins dazu heraus, Ideen geeigneter Projektevorzuschlagen, die mit dem Workcenter allein fertiggestellt werden können. Chris Marshall nahm die Herausforderung an und stellte einen fantastischen Projektplan mit Video für eine Werkzeugtruhe zusammen, die in jede Werkstatt gehören sollte.

Schauen Sie sich das Video an und laden Sie den kompletten Projektplan mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit diesem Link Triton Tools Chest Plans
herunter.



Alle Teilnehmer des Projektes, die Bilder ihrer fertiggestellten Werkzeugtruhe auf Facebook zur Verfügung stellen, erhalten ein einzigartiges Triton-Pflegepaket. (Facebook-Triton Precision Power Tools Germany)

Donnerstag, 10 November, 2016

Holzschlittenbauer Marc Besnier



Unser aktuellster „Meister der Holzverarbeitung“ ist Marc Besnier, ein Kunsthandwerker der sein Unternehmen „Au Fil Du Bois“ auf einer malerischen Bergkuppe in der Ardeche in Süd-Frankreich angesiedelt hat. Marc entwirft und baut leistungsstarke Hundeschlitten und Rennrodel aus Holz. Darunter sind maßgeschneiderte Kreationen, die auf Körpergröße und -gewicht des Nutzers optimal angepasst sind.
Eine der entscheidenden Voraussetzungen um den harten Bedingungen bei arktischen Expeditionen in Eis und Schnee standzuhalten. Derweil sind seine kleinen Rennrodel überall in den schicken Skiorten der gesamten Alpenregion und darüber hinaus zu sehen. Obwohl heutzutage eine Menge an modernen Verbundmaterialien auf dem Markt erhältlich sind, bearbeiten Marcs geschickte Kunsthandwerkerhände nach wie vor Holz, d.h. in erster Linie Eschenholz, um strapazierfähige, leistungsstarke und flexible Schlitten anzufertigen, die für die rauesten Umweltbedingungen bestimmt sind.



Donnerstag, 3 November, 2016

Aus Liebe zum Handwerkzeug

Holzbearbeitungs-Profis sind so vielseitig wie die Handwerksstücke die sie herstellen, von soliden Holzkonstruktionen bis hin zur fein-durchbohrten Spule. Unsere Serie „Meister der Holzverarbeitung“ ist eifrig dabei, Spitzenleistung und die damit verbundene Begeisterung für die Tischlerkunst zu entdecken und mit Euch zu teilen.


In unserem Interview mit Charles Beresford, einem in Deutschland ansässigen Kunsthandwerker und Tischler, beschreibt dieser seinen Stil als „Krenovisch“, nach dem russischen Tischler James Krenov bezeichnet.  Für Charles, wie für die meisten anderen Kunsthandwerker die wir bislang getroffen haben, liegt die wesentliche Wahrheit im Holz, das durch schnitzen und formen freigelegt wird. Schlüssel des Erfolgs ist dabei das Werkzeug oder besser gesagt das Handwerkzeug, das dabei eingesetzt wird. Charles erklärt uns wie eine Kante seiner Meinung nach „nichts anderes als nur scharf sein“ kann.

Zur Abschluss des Gesprächs erzählt uns Charles von seinem „Porsche“, einen von Hand gefertigten Holzhobel, dessen Fuß aus Englischer Hainbuche (Carpinus Betulus) besteht und fast zu schön ist, um damit zu arbeiten. Es freut uns seine Begeisterung für eines der ältesten Präzisionswerkzeuge weitergeben zu können.



 



Die zwei Kurzfilme  wurden im Oktober 2014 auf dem Festival des Holzes in Knysna aufgezeichnet. Mehr Infos zu Charles und seiner Arbeit findet Ihr auf www.beresfords.de.




Donnerstag, 22 September, 2016

: Das Beste der Holzverarbeitung – die Wintergatan-Murmelmaschine


Als wir vor ein paar Wochen zum ersten Mal das Video sahen, war uns sofort klar: Das ist der perfekte Beitrag für unseren nächsten „Best of Woodworking-Blog“.  

Die Wintergatan-Murmelmaschine wurde vom schwedischen Musiker Martin Molin gebaut und wird durch 2.000 Murmeln angetrieben. Das Endergebnis ist wirklich beeindruckend.






Schaut Euch die gesamte Videoserie auf Wintergatans YouTube-Kanal an. Hier wird gezeigt, wie das Instrument angefertigt wurde.